© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
Alle Informationen: Rechtliches   ☰

Kurz und bündig: Mahnungen


Sie haben Fragen?

Wegen COVID-19:
Wenn wir telefonisch nicht erreichbar sind: bitte Ihre Anfrage per E-Mail!


Wir sind für Sie da:
  • Montag bis Donnerstag
    09.00 - 12.00 Uhr
  • Freitag geschlossen
     
Sprechen Sie uns an! Montag bis Donnertag 08.30 -17.00 Uhr | Freitag 08.30 - 14.30 Uhr: +49(0)6221 71404 -
                                    44

oder per oder pwer Mail


In diesen schwierigen Zeiten konzentrieren wir uns weiterhin unermüdlich darauf, Ihnen den ausgezeichneten Service und die Unterstützung zu bieten, die Sie von uns gewohnt sind. Wir danken Ihnen für Ihre Loyalität.

Die aktuelle Situation verlangt von uns allen äußerste Sorgfalt und Aufmerksamkeit  - aber dennoch sollten wir auch die Zukunft nicht aus dem Blick verlieren. Passen Sie auf sich auf - bleiben Sie gesund!

Dipl.-Kfm. Frans Louis Isrif
Geschäftsführender Gesellschafter
mmm message messe & marketing GmbH - Ein Unternehmen der Qualifexgruppe

 
Was Sie wissen müssen bei Mahnungen

Damit es keine Diskussionen jeglicher Art gibt...Vielen Dank für Ihr Verständnis, dass wir von unseren Regelungen nicht abweichen!

Allgemein-Info über Mahnungen der mmm message messe & marketing GmbH | Wir bedauern es sehr, dass wir als Unternehmen überhaupt mahnen müssen! "Zahlungsverzug ist kein Kavaliersdelikt"!

  1. Die unnötige Erstellung von Mahnungen verursacht auch bei uns Kosten, die wir mittels einer Standard-Servicegebühr weiterberechnen. Mahngebühren werden NICHT erhoben! Verzugszinsen werden mit fünf Prozentpunkten p.a. über dem Basiszinssatz nach § 1 des Diskontsatz-Überleitungs-Gesetzes vom 9. Juni 1998 (BGBL. I S. 1242) berechnet.
    • Erste Mahnung: kostenlos;
    • Zweite Mahnung: unabhängig vom Rechnungsbetrag - Standard-Servicegebühr 65,- € + Zinsen;
    • Dritte Mahnung: unabhängig vom Rechnungsbetrag - Standard-Servicegebühr 130,- € + Zinsen.
  2. Die Überweisung eines Teilbetrages der jeweiligen Gesamtrechnung wird als Teilzahlung betrachtet.
  3. Wird eine fällige Forderung auch nach Mahnung  nicht ausgeglichen, werden alle Forderungen sofort fällig.
  4. Nach Ausstellung der 2. Mahnung wird eine Teilnahme an der bundesweiten virtuellen Veröffentlichung automatisch gesperrt.
  5. Wird ein Zahlungseingang nach der 2. oder 3. Mahnung OHNE Standard-Servicegebühr und Zinsen festgestellt wird automatisch systemseitig eine Datensperrung vorgenommen.
  6. Hat der Aussteller nach erhalt der 2. bzw. 3. Mahnung die ausgewiesenen Standard-Servicegebühr sowie Zinsen nicht erstattet, so wird Ihm die Gelegenheit gegeben dies bis vor der Veranstaltung nachzuholen. Die Sperrung wird nach Zahlungseingang entsprechend aufgehoben.
  7. Ist nach der Veranstaltung die entsprechende Zahlung nicht eingegangen, so ist der Aussteller verpflichtet neben der Standard-Servicegebühr sowie den Zinsen die gewährten Rabatte, Subventionierungen bzw. Sponsoringaktionen in voller Höhe zu erstatten. Außerdem wird gleichzeitig der Eintrag des Ausstellers kostenpflichtig gemäß Gebührenverzeichnis aus der Ausstellerliste entfernt.
  1. Entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Ausstellers erkennen wir nicht an.
  2. Dem formularmäßigen Hinweis auf eigene Geschäftsbedingungen des Ausstellers widersprechen wir hiermit ausdrücklich.
  3. Wir erkennen abweichende Bedingungen des Ausstellers auch dann nicht an, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Ausstellers den Auftrag vorbehaltlos ausführen.
  4. Bei der Rechnungslegung übernehmen wir nur die Angaben des Ausstellers (Daten Leistungsempfänger, Bestellnummer, SAP-Nummer, Lieferantennummer etc.), welche der Aussteller ausdrücklich auf den Anmeldeformularen der mmm GmbH gemacht hat.
    • Sonstige Bestellangaben auf ausstellereigenen Formularen werden unsererseits ignoriert.
  1. Die unnötige Erstellung von Mahnungen verursacht auch bei uns Kosten, die wir mittels einer Standard-Servicegebühr weiterberechnen. Mahngebühren werden NICHT erhoben! Verzugszinsen werden mit fünf Prozentpunkten p.a. über dem Basiszinssatz nach § 1 des Diskontsatz-Überleitungs-Gesetzes vom 9. Juni 1998 (BGBL. I S. 1242) berechnet.
    • Erste Mahnung: kostenlos;
    • Zweite Mahnung: unabhängig vom Rechnungsbetrag - Standard-Servicegebühr 65,- € + Zinsen;
    • Dritte Mahnung: unabhängig vom Rechnungsbetrag - Standard-Servicegebühr 130,- € + Zinsen.
  2. Die Überweisung eines Teilbetrages der jeweiligen Gesamtrechnung wird als Teilzahlung betrachtet.
  3. Wird eine fällige Forderung auch nach Mahnung  nicht ausgeglichen, werden alle Forderungen sofort fällig.
  4. Nach Ausstellung der 2. Mahnung wird eine Teilnahme an der bundesweiten virtuellen Veröffentlichung automatisch gesperrt.
  5. Wird ein Zahlungseingang nach der 2. oder 3. Mahnung OHNE Standard-Servicegebühr und Zinsen festgestellt wird automatisch systemseitig eine Datensperrung vorgenommen.
  6. Hat der Aussteller nach erhalt der 2. bzw. 3. Mahnung die ausgewiesenen Standard-Servicegebühr sowie Zinsen nicht erstattet, so wird Ihm die Gelegenheit gegeben dies bis vor der Veranstaltung nachzuholen. Die Sperrung wird nach Zahlungseingang entsprechend aufgehoben.
  7. Ist nach der Veranstaltung die entsprechende Zahlung nicht eingegangen, so ist der Aussteller verpflichtet neben der Standard-Servicegebühr sowie den Zinsen die gewährten Rabatte, Subventionierungen bzw. Sponsoringaktionen in voller Höhe zu erstatten. Außerdem wird gleichzeitig der Eintrag des Ausstellers kostenpflichtig gemäß Gebührenverzeichnis aus der Ausstellerliste entfernt.
Die Überweisung eines Teilbetrages der jeweiligen Gesamtrechnung wird als Teilzahlung betrachtet. Im Falle, dass wir Mahnen müssen gehören die Standard-Servicegebühren sowie Zinsen zur Gesamtrechnung.
  1. Ab Fälligkeit sind Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten p.a. über dem geltenden Basiszinssatz zu zahlen, sofern der Aussteller Kaufmann ist.
  2. Falls die mmm GmbH in der Lage ist, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen, ist sie berechtigt, diesen geltend zu machen.
  3. Dem Aussteller bleibt es vorbehalten, nachzuweisen, dass im Einzelfall kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.
  4. Die Zurückhaltung von Zahlungen wegen irgendwelcher seitens der mmm GmbH nicht anerkannter Gegenansprüche des Ausstellers und die Aufrechnung mit solchen ist nicht statthaft.
  5. Die mmm GmbH kann bei Verzug des Ausstellers vom Vertrag zurücktreten und neben dem Verzugsschaden Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen.
  1. Ist VOR der jeweiligen Messe kein Zahlungseingang des Gesamtbetrages zu verzeichnen, kann dies zu einem Aufbauverbot auf der jeweiligen Messe führen. Der volle Mietpreis ist als Kostenentschädigung zu entrichten. Rabatte, Subventionierungen bzw. Sponsoringaktionen sind in voller Höhe seitens des Ausstellers zu erstatten.
  2. Für die auf Veranlassung des Ausstellers bereits entstandenen Kosten kann die mmm GmbH Ersatz verlangen. Dem Aussteller bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten.
  1. Eine automatische Sperrung der Ausstellerdaten im Internet wird vorgenommen, wenn die termingerecht zugestellte Rechnung gemäß vorgegebenem Zahlungsziel nicht beglichen wurde.
  2. Wird ein Zahlungseingang nach der 2. oder 3. Mahnung OHNE Standard-Servicegebühr und Zinsen festgestellt wird automatisch systemseitig eine Datensperrung vorgenommen.
  3. Hat der Aussteller nach erhalt der 2. bzw. 3. Mahnung die ausgewiesenen Standard-Servicegebühr sowie Zinsen nicht erstattet, so wird Ihm die Gelegenheit gegeben dies bis vor der Veranstaltung nachzuholen. Die Sperrung wird nach Zahlungseingang entsprechend aufgehoben.
  4. Eine Komplettsperrung der Ausstellerdaten im Internet wird zusätzlich seitens der mmm GmbH vorgenommen, wenn der gebuchte Stand auf der jeweiligen Messe vor dem offiziellen Ende der Veranstaltung ganz oder auch nur teilweise abgebaut oder geräumt wird.
  5. Eine Löschung der Ausstellerdaten wird außerdem vorgenommen, wenn die gebuchte Messe seitens de Ausstellers storniert wird.
  6. Für die endgültige Löschung der Daten wird eine zusätzliche Gebühr gemäß Gebührenverzeichnis der mmm GmbH erhoben.
2. Mahnung: Mit Erstellung der 2. Mahnung wird eine Standardservicegebühr in Höhe von 65,- € zzgl. MwSt., unabhängig vom Rechnungsbetrag, erhoben sowie Zinsen in Rechnung gestellt.
 
3. Mahnung:  Mit Erstellung der 3. Mahnung wird eine Standardservicegebühr in Höhe von 130,- € zzgl. MwSt., unabhängig vom Rechnungsbetrag, erhoben sowie Zinsen in Rechnung gestellt.
Für die endgültige Löschung der Daten des Ausstellers wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 125,- € zzgl. MwSt. erhoben.
 
 
"Ausrede"
Worttrennung: Aus|re|de
Betonung: Ausrede
 
Singular Plural  
Nominativ die Ausrede die Ausreden
Genitiv der Ausrede der Ausreden
Dativ der Ausrede den Ausreden
Akkusativ die Ausrede die Ausreden
 
Unser Spruch des Tages: "Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden."
 
 

Die Ausreden für eine "nicht-zahlen-wollens-einer-Rechnung"... Die Sammlung wird immer erweitert... Leider...

  1. Neu am 07.01.2020:
    Der Sachbearbeiter ist krank! Wir lassen die Rechnung jetzt liegen bis er wieder da ist - kann aber dauern... [Redaktion: Zahlungsziel: 14 Tagen - Mahnstufe 3!]
  2. Die E-Mail ist im Spam-Ordner gelandet [Redaktion: alle anderen E-Mails natürlich nicht]).
  3. Der Chef ist eine Woche weg, wenn er wiederkommt, gibt er die Rechnung frei...
  4. Wir haben ein Zahlungsziel von 90 Tagen bei allen Lieferanten!
  5. Ich habe die Rechnung schon weitergegeben, die muss irgendwo hängen.
  6. Wir haben Ihnen einen Scheck ausgestellt, der ist gerade per Post unterwegs.
  7. Wir haben unsere Buchhaltung outgesourced, das klappt manchmal noch nicht so gut.
  8. Unser nächster Überweisungslauf ist erst in sechs Wochen.
  9. Die Rechnung müsste nochmal neu mit folgendem Wortlaut/Adresse etc. ausgestellt werden.
  10. Der Kollege, der die Rechnung bearbeitet, ist noch eine Woche im Urlaub.
  11. Tut uns leid. Haushaltssperre.
  12. Leider sind wir zahlungsunfähig. Unser Insolvenzberater hat sie aber auf seiner Liste.
  13. Unser Onlinebanking macht im Moment ärger. Bitte haben sie noch Geduld.
  14. Unsere gesamte Buchhaltung ist überlastet. Wir bitten um Aufschub.
  15. Wir haben grad keine TAN-Nummern mehr.
  16. Unsere Buchhaltung sitzt in Polen, das dauert halt, da müssen Sie sich gedulden.
  17. Unsere Bank hat da leider einen Fehler gemacht und das Geld kam zurück.
  18. Eine Online-Überweisung dauert eben ein paar Tage.
  19. Ratenzahlung wäre doch schön...
  20. Wir sind Aussteller auf der Messe? [Redaktion: Zahlungsziel: 14 Tagen - Mahnstufe 3!]
  21. [I]ch wollte mich erkundigen, ob der Rechnungsbetrag mittlerweile vollständig bei Ihnen eingegangen ist. Unser Accounting-Team war Anfang des Jahres leider krankheitsbedingt etwas im Verzug. Wir bitten dies zu entschuldigen. [Redaktion: Rechnungsdatum 28.01.20xx, Zahlungsziel: 14 Tagen - 2. Mahnstufe - Zahlung NACH der 2. Mahnstufe OHNE Mahngebühren und Zinsen. Bei Zahlung nach der 2. Mahnung - wird der Aussteller Systemseitig automatisch auf das Minimalpaket für die Dauer der Veranstaltung zurückgestuft. Ist der Aussteller bereits zur Datenpublikation im Verwaltungssystem freigeschaltet, so wird die Freischaltung Systemseitig nach der 2. Mahnung rückgängig gemacht.]
  22. Wir können nichts mehr eintragen in der Standverwaltung! Die Rechnung ist doch bezahlt! [Redaktion: Rechnungsdatum 01.01.20xx, Zahlungsziel: 14 Tagen - 2. Mahnstufe - Zahlung NACH der 2. Mahnstufe OHNE Mahngebühren und Zinsen. Bei Zahlung nach der 2. Mahnung - wird der Aussteller Systemseitig automatisch auf das Minimalpaket für die Dauer der Veranstaltung zurückgestuft. Ist der Aussteller bereits zur Datenpublikation im Verwaltungssystem freigeschaltet, so wird die Freischaltung Systemseitig nach der 2. Mahnung rückgängig gemacht.]
  23. [...] Für die späte Zahlung entschuldigen wir uns – die Rechnung ist während meines Urlaubs eingegangen und Mails werden nicht automatisch weitergeleitet. Nach meiner Rückkehr Mitte Januar habe ich die Rechnung direkt an unsere zentrale Konzernbuchhaltung weitergegeben. [Redaktion: Rechnungsdatum 01.01.2019, Zahlungsziel: 14 Tagen - Konzernproblem des nichtzahlenwollens.]
  24. Wie schon mit Frau xxx besprochen, ist die Rechnung leider aufgrund der vorübergehenden Abwesenheit von Frau xxx schlichtweg untergegangen.
    [Redaktion: Zahlungsziel: 14 Tagen | Mitteilung des Ausstellers nach 29 Tagen und somit Rabattverlust mit Stornierung der Rechnung sowie Neuasstellung der Rechnung OHNE Rabatt und 15,- € Neuausstellungsgebühr!]
  25. Haben wir das Zahlungsziel 60 Tage, bitte? Wir müssen MMM erst aufsetzen und das dauert ein wenig. [Redaktion: Zahlungsziel: 14 Tagen!]
  26. Die Rechnung von 01.01.20xx wird, gemäß vereinbarter Zahlungsbedingungen in der Bestellung, nach 30 Tagen gezahlt.
    [Redaktion: Zahlungsziel: 14 Tagen - AGB Ausstellungsflächen § 2 besagt u.A.: "Entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Ausstellers erkennen wir nicht an".]
  27. [B]itte entschuldigen Sie die verzögerte Zahlung. Die Rechnung ist auf dem Postweg in unsere Buchhaltung verloren gegangen, wurde aber laut Buchhaltung nach Eingang der ersten Mahnung beglichen. Das Geld sollte in den nächsten zwei Tagen bei Ihnen eintreffen.
    [Redaktion: 2. Mahnung!]
  28. Ich dachte, Sie haben eine Einzugsermächtigung.
    [Redaktion: Einzugsermächtigung? Gibt es bei uns nicht!]
  29. [...] [L]eider ist diese Rechnung noch immer nicht bezahlt, wir teilen uns die Kosten mit anderen Märkten und da hängst es aktuell. Ich bitte um ihr Verständnis.
    [Redaktion: Rechnung vom 19.09.20xx!]
  30. [...] [I]ch habe die Rechnung im Anhang am 26.09.2018 an unsere Buchhaltung weitergegeben, dort ist die Rechnung am 02.10.20xx eingetroffen. Durch Ferienzeit und Feiertage ist diese noch im SAP auf dem Stand „in Bearbeitung“, müsste aber in der kommenden Woche in den Ziellauf gehen. 
  31. [...] [I]ch bitte um Zusendung einer Zweitschrift ihrer Rechnung RG[xxxxx] vom [15].08.20xx an meine und nachfolgende eMail-Adresse [...].
  32. Wir hatten keine Zeit. der Dachdecker ist im Hause.
  33. Mein Büro ist abgebrannt.
  34. [N]ach Überprüfung unserer Rechnungsstelle durch Ihre Mahnung wurde festgestellt, dass Ihre Rechnung zwar freigegeben wurde und in den Zahlungslauf gegangen ist aber anscheinend durch einen Übertragungsfehler nie angekommen ist.
    [Redaktion: falsches Controllingsystem oder die "lass-die-Rechnung-mal-liegen-bis-gemahnt-wird-Mentalität".]
  35. Könnten Sie mir das entsrpechende Dokument nochmals senden? Wir hatten größere Probleme mit einem Virus im Server, somit kann die Rechnung dem Virus zum Opfer gefallen sein, vielen Dank.
    [Redaktion: Die Rechnung wird nicht mitgeschickt sondern steht zum Download mittels Link im Verwaltungssystem zur Verfügung!]
  36. Zahlungsziel: 14 Tagen - Mitteilung des Ausstellers nach der 2. Mahnung: Die Rechnung ist in unseren Systemen verbucht und zur Zahlung angewiesen. In diesem Falle gibt uns unsere Hauptverwaltung jedoch ein Zahlungsziel von 60 Tagen vor, womit mit einem Ausgleich der Rechnung erst nach dieser Zeit zu rechnen ist.
    [Redaktion: Es gelten ausschließlich die AGB der mmm message messe & marketing GmbH. Hiervon abweichende Einkaufs- und Lieferbedingungen erkennen wir gemäß AGB nicht an.]
  37. Ich habe die Rechnung bezahlt - per Internet-Banking. Da gab es bestimmt einen Computerfehler.
  38. [...] [I]ch habe Sie nicht vergessen, aber die Rechnungsadresse wurde falsch angegeben, so dass ich Schwierigkeiten habe die Rechnung in unseren Workflow zu bekommen.
    [Redaktion: Rechnung wurde gemäß Angaben Buchungsformular erstellt!]
  39. Die Rechnung ist bei uns nicht angekommen
  40. Ihre Rechnung wurde erfasst und wird heute zur Zahlung angestoßen. Hier wurden von unseren Einkäufern falsche Zahlungskonditionen in den Stammdaten hinterlegt.
    [Redaktion: Fristende Mahnstufe 1: 18.03.20xx, am 19.03.20xx Mahnstufe 2!]
  41. Können Sie mir bitte die [...] Rechnung nochmal zukommen lassen, gerne auch per Mail. Ich habe meinen Schreibtisch mit Kaffee "geflutet" und die Rechnung ist ein getränktes "Irgendwas" ;-).
    [Redaktion: Die Rechnung ist IMMER in der Standverwaltung abrufbar!]
  42. In der Anlage die Bestätigung der Anweisung des offenen Rechnungsbetrages. Die erste Zahlung kam zu uns zurück. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen. Eine Mahnung konnte ich leider nicht in unseren Mails finden daher ist mir der Vorgang nicht bewusst gewesen.
    [Redaktion: Ein Nachweis wurde angefordert und nicht geliefert! Neuausstellung der Rechnung mit Neuausstellungsgebühr, Rabattabzug und Zahlungsziel - "sofort".]
  43. Ich habe die Kontonummer bei der Überweisung falsch angegeben.
  44. Wir haben doch gestern schon überwiesen.
  45. Ihre Mitarbeiterin hat uns telefonisch mitgeteilt, dass wir auch später zahlen können...
    [Redaktion: § 1 der AGB besagt: "Mitarbeiter der mmm GmbH sind nicht berechtigt, mündliche Nebenabreden zu treffen, oder Zusicherungen zu geben, die über den schriftlichen Vertrag hinausgehen".]
  46. Die Datei lässt sich nicht öffnen...
    [Redaktion: Wieso setzen Sie sich nicht vorher mit uns in Verbindung? Wir sind für Sie da...]
  47. Wir überweisen einmal im Monat.
    [Redaktion: armes Deutschland!]
  48. Wie jetzt zahlen! Sie möchten doch das wir Kunde bleiben, oder?
    [Redaktion: Wir lassen uns nicht erpressen, dann eben nicht!]
  49. Ihre Mails verschwinden immer im Spam.
    [Redaktion: einfach mmmgmbh.de und azubitage.de als Absender in der Liste sicherer Absender hinzufügen (lassen)!]
  50. Wir haben schon gezahlt! Das Geld ging gestern raus.
  51. Wir haben doch noch genug Zeit bis zur Messe.
  52. Ich habe eine Schreibmaschine!
  53. Ihre Konkurrenz ist da flexibler!
    [Redaktion: Was ein "Marktbegleiter" macht ist seine Sache - wir lassen uns diesbezüglich nicht erpressen!]
  54. Wir erleben eine Umstrukturierung zur Zeit.
  55. Sorry, ich habe so viel zu tun. Meine Kollegin ist krank!
  56. Die Verantwortliche ist seit gestern im Mutterschutz.
  57. Wir haben keine Ahnung was Sie von uns überhaupt wollen.
  58. Die Rechnung liegt in Wolfsburg. Die zahlen. Wir nicht!
  59. Es ist ein Versehen, dass wir teilnehmen...
  60. Sie sind bei uns nicht gelistet.
  61. Die Ausstellerliste ist noch nicht freigeschaltet!
  62. Wir sind mit den Zahlungsbedingungen unzufrieden.
  63. Unsere Schwiegermutter ist gestern verstorben...
  64. Wir sind Mitglied der IHK.
  65. Wir zahlen erst nach der 3. Mahnung.
  66. Wir haben Betriebsprüfung.
  67. Wir benötigen eine Rechnungssplittung.
  68. Das Mutterschutzgesetz sagt...
  69. Mein Mann hat die Rechnung im Hotel vergessen.
  70. Die Rechnung wurde geklaut.
  71. Die Rechnung wurde vom Reisswolf geschluckt...
  72. Aus Prinzip zahlen wir erst wenn der Gerichtsvollzieher kommt.
  73. Wir haben die Rechnung nie erhalten!
    [Redaktion: Die Rechnung wurde aber Nachweislich im Verwaltungssystem Zeitnah seitens des Ausstellers abgerufen!]
  74. Der Briefkasten wurde gesprengt.
  75. Die Rechnung hat die falsche Rechnungsnummer.
  76. Die Bankverbindung kennen wir nicht.
  77. Unsere Buchhalterin hat gekündigt.
  78. Wir brauchen eine Freigabe des Steuerberaters.
  79. Wir möchten erst mit der Ihre Geschäftsleitung sprechen.
  80. Die Rechnung liegt beim Steuerberater zur Überprüfung.
  81. Der Eingangsstempel fehlt.
  82. Ich habe mich gerade bei der Arbeitsagentur arbeitslos gemeldet.
  83. Wir haben unsere AGB.
    [Redaktion: AGB Ausstellungsflächen § 2 besagt u.A.: "Entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Ausstellers erkennen wir nicht an".]
  84. Wir verzichten auf eine Zahlung.
  85. Wir sind Pleite.
  86. Mein PC hat kein Betriebssystem mehr.
  87. Unser Konto wurde gesperrt.
  88. Ich habe soviel zu tun.
  89. Die Post wird bei uns einmal im Monat verteilt.
  90. Die Rechnung muss aus Spanien beglichen werden, da dauert es etwas länger...
  91. Ich wusste nicht, dass die Rechnung jetzt schon zu begleichen ist. Wir haben gedacht erst nach der Messe...
  92. Ich dachte, ich hätte Ihnen eine Einzugsermächtigung gegeben.
  93. Die Rechnung wurde seitens der Geschäftsleitung nicht freigegeben.
  94. Meine Kollegin ist in Mutterschutz.
  95. Eine Rechnung konnte ich leider nicht in unseren Mails finden.
  96. Haben Sie Kinder?
  97. Wir haben Urlaub.
  98. Ich bin krank.
  99. Mein Psychiater hat gesagt, dass...
  100. Es sind Semesterferien.
  101. Das Sekretariat hat geschlossen.
  102. Meine Sekretärin ist krank.
  103. Es war Ostern.
  104. Wir sind im Streik!
  105. Ich war Skifahren.
  106. Die Weihnachtsferien... die Weihnachtsferien...
  107. Die Abteilung wurde gerade aufgelöst.
  108. Ihre Rechnung liegt zur Prüfung bei der Rechtsabteilung.
  109. Auf der Rechnung fehlen wichtige Details und somit brauchen wir nicht zu zahlen!
  110. Die Rechnung ist nicht unterschrieben also brauchen wir nicht zu zahlen.
  111. Die erste Zahlung kam zu uns zurück. Wir wissen nicht warum.
  112. Die Bank darf keine Rechnungen mehr bezahlen.
  113. Wir sind von einem Virus betroffen.
  114. Wir sind von den Grippe-Viren betroffen.
  115. Wir haben so viel zu tun!
  116. Wir haben noch keine Zeit gehabt die Rechnung zu begleichen.
  117. Wieso Mahnen Sie, wir werden schon zahlen!
  118. Mein Kind hatte Fieber, deswegen konnte ich die Rechnung nicht weiterleiten.
  119. Wir möchten eigentlich nicht mehr teilnehmen.
  120. Eine Rechnung? Nehmen wir überhaupt teil?
  121. Entschuldigung, ich war im Krankenhaus.
  122. Der Urlaub war so schön, dass ich vergessen habe...
  123. Mein Auto ist in der Werkstatt.
  124. Stau auf der Autobahn und außerdem ist mein Kind krank.
  125. Ich dachte, meine Kollegin hätte das schon geregelt.
  126. Wir haben die Rechnung bezahlt - per Internet-Banking. Da gab es bestimmt einen Computerfehler.
  127.  Mein PC macht nie was er machen soll.
  128. Geben Sie mir noch mal ihre Bankverbindung, da muss ein Zahlendreher sein.
  129. Das macht immer alles mein Steuerberater und der ist spurlos verschwunden.
  130. Eine Rechnung von Ihnen? Bei uns ist keine angekommen. Von wann soll die denn sein?
  131. Der Scheck ist in der Post.
  132. Unser Kunde hat noch nicht bezahlt, also können wir auch nicht zahlen.
  133. Die Mehrwertsteuer möchten wir nicht zahlen! Wir sind eine e.V..
  134. Die Mehrwertsteuer zahlen wir nicht. Wir sind eine gGmbH.
  135. Es tut uns sehr Leid, dass es uns bisher nicht möglich war, Ihre Rechnung vom… zu begleichen. Bedingt durch sinkende Umsätze und steigende Rohstoffpreise ist unsere finanzielle Lage derzeit sehr angespannt.
  136. Wir haben große Schwierigkeiten beim Einzug unserer Außenstände.
  137. Wir haben heute als Abschlagszahlung auf die obige Rechnung [...] € auf Ihr Konto überwiesen und bitten Sie, uns den Restschuld von ... € zu stunden.
  138. Die Begleichung dieses Betrages erfolgt in zwei Raten wie folgt [...]
  139. Sie können sich darauf verlassen, dass wir den offenen Saldo bis Ende [...] ausgleichen werden.
  140. Sie wissen, dass wir die Rechnungen bisher immer pünktlich bezahlt haben.
  141. Wir sind die Daimler AG! Wir zahlen erst nach der Messe!
    [Redaktion: Es wurde ein bundesweites Messebeteiligungsverbot unsererseits ausgesprochen!]
  142. Unsere Niederlassung ist nicht berechtigt Rechnungen zu zahlen.
  143. Wir sind Zahlungsunfähig...
  144. Nicht schon wieder ein Kettenbrief!
  145. Es hat geschneit...
  146. Diese Email ist eine automatische Zahlungsmitteilung. Sie haben von Ma[...]al Inc. eine Ueberweisung auf Ihr Konto erhalten. Bitte beachten Sie: Die Bezahlung wird erst in 8 - 10 Arbeitstagen auf Ihr Konto eingehen.
    [Redaktion: 3. Mahnstufe]
  147. Derzeit finden in der [...]-industrie Tarifauseinandersetzungen statt.
 
 
Unser Veranstaltungssicherheitssystem!
  V  erantwortung übernehmen
  A  bstand halten
  H  ygiene beachten
  A  lltagsmasken tragen
  R  espekt zeigen
 
Wichtig: Das von Bund und Ländern ausgesprochene Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens Ende Oktober bezieht sich nicht auf Messen, sondern ausdrücklich auf Veranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregelungen nicht möglich sind. Zu diesen Großveranstaltungen zählen unter anderem Volksfeste, größere Konzerte, Festivals oder Kirmes-Veranstaltungen.

Um auch in Zeiten von Corona Veranstaltungen sicher und erfolgreich für alle Beteiligten durchzuführen, wurde ein Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet. Im Wesentlichen geht es dabei um drei Themen:
  • Abstandswahrung;
  • Hygiene sowie
  • Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer.

Gemäß der aktuellen Informationen dürfen ab 01.09.2020 wieder Messen stattfinden. Diese Situation bringt allerdings Veränderungen mit sich – vieles wird nicht mehr so sein, wie vor der Corona-Krise.
Damit wir alle wieder miteinander Messen und Veranstaltungen leben und erleben können, sind wir auf Ihre aktive Mithilfe und Unterstützung angewiesen. Helfen Sie uns mit Ihrem verantwortungsbewussten
und umsichtigen Verhalten, damit das Messegeschäft wieder Fahrt aufnehmen kann. In unserem Schutz- und Hygienekonzept finden Sie die ab sofort gültigen Maßnahmen, die wir für Sie getroffen haben,
um Ihren Aufenthalt bei uns mit der größtmöglichen Sicherheit zu gewährleisten.

Bitte beachten:
Die dynamische Entwicklung der Pandemie-Situation ermöglicht keine sicheren Vorhersagen. Die Informationen werden unsererseits bei einer Veränderung der Rahmenbedingungen ständig aktualisiert.
           
Erhebung der Daten der Teilnehmer Zutritt nur gesund Abstand halten  Maske tragen Hände waschen
Erhebung der Daten
der Teilnehmer
Garderobe vermeiden Zutritt nur gesund Abstand halten  Maske tragen Hände waschen
        Corona-Icons: © mmm message messe & marketing GmbH, Heidelberg


 

Unsere Schutz- und Hygieneregeln für einen sicheren Aufenthalt+
 
Unser Veranstaltungssicherheitssystem!
  V  erantwortung übernehmen
  A  bstand halten
  H  ygiene beachten
  A  lltagsmasken tragen
  R  espekt zeigen


Eckpunkte der Hygiene- und Abstandskonzepte zur Sicherheit der Veranstaltungsteilnehmer:
  • 1,5 m Mindestabstand zwischen den Teilnehmern in den Hallen und auf dem Veranstaltungsgelände.
  • Steuerung der Besucherströme an den Eingängen und in den Hallen, um eine zu hohe Personendichte zu vermeiden.
  • Vollständige Registrierung der Besucher, des Aussteller- und Servicepersonals und anderer Teilnehmer, um Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen.
    • Die Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer ist durch eine Vorabregistrierung gewährleistet.
  • Einhaltung strenger Hygienevorschriften auf dem Veranstaltungsgelände; insbesondere enge Reinigungszyklen für Gemeinschaftseinrichtungen und Kontaktflächen.
  • Gute Durchlüftung von Eingängen, Hallen und Konferenzräumen.
  • Eine hohe Dichte an Handwaschmöglichkeiten: Handdesinfektionsmöglichkeiten an Eingängen, Informationsständen, Gastronomiebetrieben.
  • Kontakt ohne Körperkontakt: Verzicht auf Händeschütteln.
    • Höflichkeit braucht keine Handshakes!
  • Das Tragen von Masken (Mund-und Nasen-Bedeckung) ist teilweise verpflichtend.



Gesundheitszustand

Treten Sie Ihren Veranstaltungsbesuch nur bei gutem Gesundheitszustand an. Sofern Sie in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2-infizierten Person hatten, Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, schließt dies einen Messebesuch leider aus.


Online-Ticketing - Registrierung

Der Ticketerwerb findet ausschließlich online statt. Die Tickets sind mobil verfügbar und ermöglichen kontaktlosen Zutritt.
Durch die VORAB-Registrierung stellen wir sicher, dass das Gesundheitsamt im Fall einer Corona-Infektion Kontaktpersonen schnell identifizieren kann. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Steuerung und Kontrolle der Personendichte innerhalb der Veranstaltung.


Angabe der persönlichen Daten:
  • Wir erfassen Anrede, Vornamen und Nachnamen,  Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse.
  • Die Datenerhebung erfolgt zum Zweck des Nachvollzugs von Infektionsketten im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung und -verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO i. V. m. den Bestimmungen der geltenden Coronaschutz-Verordnung.
  • Eine Übermittlung der o.g. Daten (Vornamen und Nachnamen, Ihre Anschrift, Geburtsdatum, Ihre Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse) erfolgt an das zuständige Gesundheitsamt ausschließlich auf dessen Anforderung und zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten sowie zur Information der Betroffenen und zur Anordnung von Infektions-Schutzmaßnahmen. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt der Veranstaltung vier Wochen bei uns gespeichert. Anschließend werden sie gelöscht bzw. vernichtet.
  • Darüber hinaus besteht Registrierungspflicht für Besucher durch den Aussteller bei einer direkten Kommunikation am Messestand OHNE Mund-Nasen-Bedeckung und bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 Metern, die länger als 15 Minuten dauert.


Mit 1,5 Meter Mindestabstand zum Traumberuf...
Im öffentlichen Personennahverkehr

Bei der Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln greifen die geltenden Regeln des Personennahverkehrs.

Abstand halten

Halten Sie stets mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen.

Auf dem Messegelände

Der Aussteller- und Besucherzugang zur Veranstaltung erfolgt über eine maximale mögliche Zahl an Zu- bzw. Ausgängen.
Die Bildung von Warteschlangen wird durch den Einsatz von Zugangslenkung sowie Abstandsmarkierungen auf dem Boden sicher gestaltet. Dank der Einlasskontrolle  sind wir stets darüber informiert, wie viele Personen sich auf der Veranstaltungsfläche befinden. Damit schaffen wir die Basis, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Auf dem Messestand
Aufgrund der Auflage, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, ist die Anzahl der Besucher auf dem Messestand nicht begrenzt.

An Knotenpunkten
An den bekannten Knotenpunkten wie z.B. im Eingangsbereich, an denen es zu Schlangenbildung und vermehrtem Besucheraufkommen kommen kann, werden spezielle Regelungen sowie Bodenmarkierungen umgesetzt.


Mund-Nasen-Bedeckung
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung trägt dazu bei, andere Menschen vor feinen Tröpfchen und Partikeln, die man  z.B. beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt, zu schützen (Fremdschutz). Wichtig bleibt, um sich selbst und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu schützen, das Abstandhalten von anderen Menschen (mindestens 1,5 Meter), die Selbstisolierung bei Erkrankung, eine gute Händehygiene sowie das Einhalten von Husten- und Niesregeln.

Mund-Nasen-Bedeckung – Außenbereich
Sofern der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, ist in den Außenbereichen des Messegeländes das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung notwendig.

Mund-Nasen-Bedeckung – Innenbereich

Aktuell ist im gesamten Innenbereich stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, unabhängig davon, ob der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Mund-Nasen-Bedeckung – Am Messestand
Aktuell ist im gesamten Innenbereich stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, unabhängig davon, ob der Mindestabstand eingehalten werden kann.


Hygiene am Messestand
Am Messestand ist vom Aussteller eine anwesende Person als Ansprechpartner für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, wie die Desinfektion von Nutzflächen, zu benennen. Aussteller sind zu einer regelmäßigen Hygiene, z.B. von Exponaten, angehalten.


Kein Händeschütteln
Wir bitten Sie, auf Händeschütteln zu verzichten. Schenken Sie sich ein Lächeln.


Nies- und Hustenetikette einhalten
Halten Sie beim Husten und Niesen Abstand von anderen und drehen Sie sich weg. Benutzen Sie ein Taschentuch oder halten die Armbeuge vor Mund und Nase.


Garderobe
Bitte bringen Sie - wenn möglich - keine Mäntel, Jacken und Taschen mit ins Gebäude. Wir können Ihnen aus Schutz- und Hygienegründen keinen Garderoben-Service anbieten.


Sanitärbereich & Reinigung
Die Sanitäranlagen werden in hoher Taktung gereinigt. Für Handwasch- und Desinfektionsmöglichkeiten in ausreichendem Abstand ist gesorgt. Die Sanitäranlagen dürfen nur von der an den Türen angegebenen Personenzahl gleichzeitig genutzt werden.


Desinfektionsspender & Reinigung
Es stehen  Desinfektionsspender an allen wesentlichen Stellen im Gelände zur Verfügung. Regelmäßig berührte Oberflächen (z.B. Counter, Tische, Handläufe) werden verstärkt gereinigt.


Türen
Alle Türanlagen außer Brandschutztüren bleiben dauerhaft geöffnet, um den Kontakt mit Oberflächen zu reduzieren.


Gastronomie
Für Messerestaurants gelten die Regeln der aktuellen Schutz- und Hygieneregeln entsprechend der jeweils gültigen Corona-Verordnung.
 
Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer | Eine Registrierung ist notwendig!+

Alle Teilnehmenden der Veranstaltung unterliegen der Vollregistrierung.
Das bedeutet:
  • Die wesentlichen personenbezogenen Daten müssen bereits VORAB bei der Online-Registrierung angegeben werden.
  • Dies gilt für alle Teilnehmer der Veranstaltung: Besucher, Aussteller, Medienvertreter, VIPs und Messebauer.
  • Eine Anmeldung vor Ort ist NICHT möglich!
  • Teilnehmer OHNE Registrierung haben leider KEINEN Zutritt!


Angabe der persönlichen Daten:
  • Wir erfassen Anrede, Vornamen und Nachnamen, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse.
  • Die Datenerhebung erfolgt zum Zweck des Nachvollzugs von Infektionsketten im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung und -verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO i. V. m. den Bestimmungen der geltenden Coronaschutz-Verordnung.
  • Eine Übermittlung der o.g. Daten (Vornamen und Nachnamen, Ihre Anschrift, Geburtsdatum, Ihre Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse) erfolgt an das zuständige Gesundheitsamt ausschließlich auf dessen Anforderung und zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten sowie zur Information der Betroffenen und zur Anordnung von Infektions-Schutzmaßnahmen. Die Daten werden vier Wochen ab dem Zeitpunkt der Veranstaltung bei uns gespeichert. Anschließend werden sie bei uns gelöscht bzw. vernichtet.
  • Darüber hinaus besteht Registrierungspflicht für Besucher durch den Aussteller bei einer direkten Kommunikation am Messestand OHNE Mund-Nasen-Bedeckung und bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 Metern, die länger als 15 Minuten dauert.


Nachverfolgbarkeit im Infektionsfall
Alle Messeteilnehmer haben sich bereits im Vorfeld registriert, um die Zugangsberechtigung zu erhalten. So stellen wir sicher, dass die Behörden im Falle einer Corona-Infektion Kontaktpersonen schnell identifizieren können.
Mit diesen Maßnahmen können Sie helfen, sich selbst und andere vor Infektionskrankheiten – auch einer Coronavirusinfektion – zu schützen.+

HALTEN SIE ABSTAND

Halten Sie, wo immer möglich, mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen. Dies gilt ganz besonders, wenn diese Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen oder Fieber haben.

BLEIBEN SIE ZU HAUSE, WENN SIE KRANK SIND

Wenn Sie Krankheitszeichen einer Atemwegsinfektion wie Husten, Schnupfen oder Fieber haben, bleiben Sie zu Hause. Reduzieren Sie direkte Kontakte. Lassen Sie sich, wenn notwendig, telefonisch ärztlich beraten.

VERMEIDEN SIE BERÜHRUNGEN

Verzichten Sie auf Händeschütteln oder Umarmungen, wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden.

ACHTEN SIE AUF HYGIENE BEIM HUSTEN UND NIESEN

Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch –  und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer.

HALTEN SIE DIE HÄNDE VOM GESICHT FERN

Vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

WASCHEN SIE SICH MINDESTENS 20 SEKUNDEN IHRE HÄNDE MIT WASSER UND SEIFE

Waschen Sie im Alltag regelmäßig Ihre Hände, insbesondere
  • wenn Sie nach Hause kommen;
  • nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten;
  • vor der Zubereitung von Speisen;
  • vor dem Essen - nach dem Toilettengang;
  • vor und nach dem Kontakt mit anderen Menschen, vor allem, wenn diese erkrankt sind;
  • vor dem Anlegen und nach dem Ablegen der Mund-Nasen-Bedeckung.

TRAGEN SIE EINE MUND-NASEN-BEDECKUNG

Ziehen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung an, um andere zu schützen:
  • dort, wo es vorgeschrieben ist (Bleiben Sie informiert über die aktuellen Bestimmungen.);
  • generell, wenn Sie Krankheitszeichen haben und das Haus verlassen müssen;   
  • wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de






Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) empfiehlt eine gute Handhygiene, die Husten- und Nies-Etikette einzuhalten und – möglichst Abstand zu erkrankten Personen zu halten.

Folgende Tipps hat die BzgA zusammengestellt:

Regelmäßiges Händewaschen
  • Wenn Sie nach Hause kommen.
  • Vor und während der Zubereitung von Speisen.
  • Vor den Mahlzeiten.
  • Nach dem Besuch der Toilette.
  • Nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen.
  • Vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten.
  • Nach dem Kontakt mit Tieren.

Hände gründlich waschen
  • Hände unter fließendes Wasser halten.
  • Von allen Seiten mit Seife einreiben.
  • Dabei 20 bis 30 Sekunden Zeit lassen.
  • Unter fließendem Wasser abwaschen.
  • Mit einem sauberen Tuch trocknen.

Hände aus dem Gesicht fernhalten und Hautkontakt vermeiden
  • Fassen Sie mit ungewaschenen Händen nicht an Mund, Augen oder Nase.
  • Vorübergehender Verzicht auf Begrüßungen durch Umarmungen oder Händeschütteln.

Richtig husten und niesen
  • Halten Sie beim Husten und Niesen Abstand von anderen und drehen Sie sich weg.
  • Benutzen Sie ein Taschentuch oder halten die Armbeuge vor Mund und Nase.

Im Krankheitsfall Abstand halten
  • Kurieren Sie sich zuhause aus.
  • Verzichten Sie auf enge Körperkontakte, solange Sie ansteckend sind.
  • Halten Sie sich in einem separaten Raum auf und benutzen Sie, wenn möglich, eine getrennte Toilette.
  • Benutzen Sie Essgeschirr oder Handtücher nicht mit anderen gemeinsam.

Wunden schützen
  • Decken Sie Wunden mit einem Pflaster oder Verband ab.

Wie reagiere ich,...

  • ...wenn ich krank bzw. gesundheitlich angeschlagen bin?
    • Wenn Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt mit einer an 2019-nCoV erkrankten Person hatten, und innerhalb von 14 Tagen Symptome wie Fieber oder Atemwegsprobleme entwickeln, sollten Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt aufsuchen.
    • Kündigen Sie Ihren Praxis-/Krankenhaus-Besuch an und schildern Sie, dass Sie in der betroffenen Region waren oder Kontakt mit einer erkrankten Person hatten und entsprechende Symptome (z.B. Fieber) haben.
  • ...wenn eine Person offensichtlich krank bzw. gesundheitlich angeschlagen ist?
    • Melden Sie Personen mit akuten Atembeschwerden über die Sanitätsdienst-Rufnummer. Machen Sie möglichst Angaben, ob sich die betroffene Person innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat oder Kontakt zu einem bestätigten 2019-nCoV-Fall hatte.
    • Fordern sie die betroffene Person auf, sich hinzusetzen und vermeiden Sie direkten Körperkontakt. Versuchen Sie einen Abstand von zirka einem Meter zu halten.
    • Warten Sie das Eintreffen des Sanitätsdienstes ab. Dieser wird die weitere Versorgung übernehmen.
Weitere Informationen der Behörden+
© 1994 - 2020 mmm message messe & marketing GmbH - Ein Familienunternehmen der Qualifex-Gruppe | 26 Jahre die Bildungs- und Karrieremarketing-Experten in Deutschland!+


Mehrwertlösungen

azubitage.de | chancen-messe.de | mmmgmbh.de

Deutschlands größte Informationsplattformen für Bildung und Karriere.
 Den Weg in die Zukunft gestalten - Impulse für die Karriere und die Berufswahl!
Unsere Leitmessen für Berufsorientierung und Karriere bieten seit 1994 neue Chancen und Perspektiven für die Zukunft und erweitern den Horizont!
 
Wir machen das möglich, was andere versprechen und verfolgen das Ziel, unsere Dienstleistungen auf Ihre Bedürfnisse auszurichten... message... immer einen Schritt voraus!
WIR sind mmm | © 1994 - 2020
 mmm message messe & marketing GmbH - Ein Familienunternehmen der Qualifex-Gruppe | 26 Jahre die Bildungs- und Karrieremarketing-Experten in Deutschland!